Training vom Boden

Reiten oder die Arbeit vom Boden ist viel mehr, als das Pferd einfach nur in Bewegung zu halten. Das Trainieren von Muskeln und besonders der Faszien (welche ja die Muskeln und andere Strukturen umgeben) ist enorm wichtig, um das Pferd auf seine Aufgabe als Reitpferd vorzubereiten, damit es auch im hohen Alter möglichst beschwerdefrei seinen Alltag genießen kann.

Auch wenn Sie nicht reiten wollen oder können, ist das Trainieren der Muskulatur und Faszien von großer Bedeutung, damit das Pferd lernt, sich selbst Gerade und in Aufrichtung zu tragen. Sowohl beim „einfachen" Longieren als auch beim Reiten wirken Kräfte auf die Strukturen des Körpers, die es zu schützen und zu trainieren gilt.

Deswegen lege ich den Schwerpunkt auf ein Training nach biomechanischen Grundsätzen, wobei die Reitweise keine Rolle spielt.

 

Gerne erstelle ich mit Ihnen zusammen einen individuellen Trainingsplan, ganz auf den aktuellen Zustand Ihres Pferdes abgestimmt.


Reitunterricht

Nur wenn der Reiter ausbalanciert sitzt, kann die Hilfengebung optimal ankommen - Pferd und Reiter verschmelzen zu einer Einheit. Wer gut und zentriert aus der Körpermitte heraus sein Pferd arbeiten kann, trägt erheblich dazu bei, Verspannungen, Stress oder gar Verletzungen vorzubeugen.

 

Mein Fokus liegt auf dem Sitz des Reiters, unabhängig der Reitweise.

 

 


Natural Horsemanship

Wenn zwei Lebewesen aufeinandertreffen, die nicht die gleiche Sprache sprechen, kann es schnell zu Missverständnissen und Konflikten kommen. Das erlebe ich auch immer wieder zwischen Mensch und Pferd. 

Das Pferd würde ohne den Menschen gut zurechtkommen, jetzt treten wir als Mensch aber in seinen Alltag und wollen Zeit mit ihm verbringen. Damit dies für beide Seiten möglichst harmonisch und stressfrei abläuft, gilt es einige Dinge zu beachten. Dabei spreche ich vor allem aus eigener, leidvoller Erfahrung. Damals ging meine Stute immer mit mir spazieren und Durchgehen war auch eines ihrer Hobbys, bis ich verstanden habe, worauf es bei der Kommunikation ankommt. Später war Sharin wirklich ein sog. Verlasspferd. Ich habe angefangen, ihr zu zuhören, sie zu verstehen und so konnten wir über Bodenarbeit, viel Geduld und Respekt bald eine ganz wunderbare Beziehung zueinander aufbauen. 

Meiner Meinung nach haben wir als Mensch die Aufgabe, dem Pferd auf seine Art verständlich zu machen, was wir von ihm möchten.

Wenn Sie eine vertrauensvolle Beziehung zu Ihrem Pferd aufbauen oder vertiefen möchten, bin ich gerne für Sie da.


Unterricht mit Schulpferden

Seit diesem Jahr kann ich auch Bodenarbeit mit Schulpferden in Grasberg anbieten. Dort stehen mir zwei Ponys von Daniela Pingel in der ersten Tageshälfte zur Verfügung, ab dem späten Nachmittag gibt Daniela dann selber Unterricht. Bei Fragen können Sie gerne mich oder Daniela Pingel kontaktieren (https://www.hof-tohoopen.de). 


Kurse

Ich biete auch Kurse in Theorie und Praxis zu verschiedenen Themen an, wie z.B.:

  • Gesundheit
  • Wellness fürs Pferd
  • Individuelles Training
  • Gelassenheitstraining
  • Sitzschulung

Einen genauen Kursplan wird es ab 2018 geben, ich richte mich aber auch gerne nach Ihren Wünschen. Um auf dem Laufenden zu bleiben, schauen Sie gerne unter dem Menüpunkt "Kurse" regelmäßig vorbei.

Preise


Unterricht mit eigenem Pferd ca. 40 Min. 30,- €
Unterricht mit Schulpferd ca. 40 Min.  30,- €

Anfahrtspauschale

30 km um Tarmstedt sind inkl.

- je nach Entfernung und Personenanzahl
Kurse, z.B. Sitzschulung, Natural Horsemanship,.. 1 - 2 Tage auf Anfrage

Alle Preise sind Bruttopreise inkl. MwSt.

Ausschließlich Barzahlung direkt vor Ort möglich.

 

Terminabsagen müssen 24 Stunden vor dem Termin erfolgen (siehe AGB).