Neben dem regulären Einzelunterricht biete ich auch Kurse über ein bis zwei Tage an, z.B. für Massagen oder individuelle Reitkurse. Eine Themenübersicht finden Sie auf dieser Seite.

 

Gerne komme ich auch zu Ihnen in den Stall, ich freue mich auf Ihre Anfrage.


Terminübersicht

18.10.2019

Pferdewissen: Der Kopf des Pferdes – Zusammenhänge im Körper, JoKa-Farm in Schwanewede (weitere Infos siehe unten)

10.11.2019

Bodenarbeit, im TKZ Vöge, Wildeshausen (weitere Infos siehe unten)

Seminare ab 2020

 

04.01.2020

Zusammenhänge im Pferd verstehen: Die Vorderbeine des Pferdes, JoKa-Farm in Schwanewede (weitere Infos siehe unten)


Aktuelle Seminare:

"Zusammenhänge im Pferd verstehen" - Die Vorderbeine

 

Im ersten Teil "Zusammenhänge im Pferd verstehen" ging es um den Kopf des Pferdes.

In diesem Seminar geht es nun um die Verbindung der Vorderbeine.

 

Wir schauen uns gemeinsam an:

- Wie sind die Vordergliedmaße mit Kopf, Hals und Rumpf verbunden?

- Welche Besonderheiten gilt es zu erwähnen?

- Wieso kann eine falsch sitzende Decke die Beine negativ beeinflussen und sogar Lahmheiten verursachen?

- Durch welche Verbindungen kann eine Zahnproblematik entstehen?

- Wie wirken sich (dauerhafte) Bandagen und Co auf den gesamten Bewegungsapparat aus?

- Wie hängt was im Körper zusammen (Ausblicke auf die nächsten Seminare)

- ....

 

Im Anschluss an die Theorie, in der wir auch wieder viel diskutieren werden, schauen wir uns einige Aspekte am lebenden Objekt an.

 

Das Seminar dauert ca. 2,5-3 Stunden, Kosten pro Person 20€.

Datum: 04.01.2020 von 10:00 Uhr - ca. 12:30 Uhr

Ort: JoKa-Farm in Schwanewede.

 

Teilnehmen kann natürlich jeder, auch wenn das erste Seminar nicht besucht wurde.

 

Verbindliche Anmeldungen bitte via Mail an info@johanna-gottesleben.de, Bezahlung per Vorkasse nach Erhalt der Anmeldebestätigung.

 

P. S.: Wie immer freue ich mich übers Teilen und weiter sagen. Die ersten Teilnehmerplätze sind auch schon vergeben!


Mögliche Themen

 

 "Zusammenhänge im Pferd verstehen" - Der Kopf des Pferdes

 

Der Kopf des Pferdes – so ausdrucksstark und doch sensibel

Der Kopf unserer Pferde ist so schön, anmutig, stark und doch anfällig gegenüber äußere und innere Einflüsse. Kommt es an einer Stelle zu Druck, Verletzungen oder Narben, können sich diese auf den gesamten Körper und somit auf die Bewegung des Pferdes auswirken. Andersherum kann eine Erkrankung am hinteren Bein Blockaden im Kopf auslösen.

Schauen wir uns gemeinsam die Zusammenhänge an:

  •  Welche anatomischen Strukturen befinden sich am Kopf?
  • Wie bewegt sich eigentlich der Kopf unter osteopathischen Gesichtspunkten?
  • Welche Muskeln verbinden den Kopf mit dem Körper?
  • Welche Auswirkungen haben Trense und Co auf den Kopf, was kann eine unpassende Zäumung (o. ä.) für Folgen haben?
  • Welche Auswirkungen haben Einschränkungen des Kopfes auf den Organismus Pferd?
  • Schließlich: Worauf kann jeder Pferdehalter selber achten, woran Probleme erkennen und vielleicht selber kleine Verspannungen beheben?

Termine:

  • Wann: für 2020 sind Termine in Thedinghausen sowie in Gnarrenburg geplant. Gerne halte ich das Seminar auch bei Ihnen auf der Anlage.
  • Dauer des Seminars: ca. 1,5 Stunden, im Anschluss wird es noch die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen oder von Erfahrungen zu Berichten.
  • Kosten pro Teilnehmer: 15€ inkl. Handout (Vorauskasse)

Verbindliche Anmeldungen bitte an info@johanna-gottesleben.de 


Die Bildrechte liegen bei Johanna Gottesleben Pferdetherapie & Training


Effektives und kreatives Bodentraining

 

Der Schritt und der Trab sind die wichtigsten Gangarten, um ein Pferd bzgl. Muskeln und Faszien aufzubauen.

 

Hierbei ist manches mal Kreativität gefragt, um Abwechslung ins Training zu bringen und auch das gesamte Pferd schonend und nachhaltig zu trainieren sowie die Trittsicherheit des Pferdes zu verbessern (propriozeptives Training).

 

In diesem Praxisseminar werde ich euch verschiedenen Stationen zeigen, die ihr euch in der Bahn aufbauen könnt und mit denen ihr viel erreichen könnt, um euer Pferd zu stabilisieren.

 

✓ Als Aufbau nach einer längeren Pause

✓ Als Vorbereitung für das Anreiten

✓ In Phasen, wo Zeit knapp ist

✓ Im Sommer (Hitze) und im Winter (harte Böden, Winterfell,...) besonders geeignet

✓ Bevor ein neuer Sattel angepasst wird (Muskulatur muss sich erst entwickeln können)

✓ Für den angehenden Senior (auch Pferde mit Arthrose)

✓ ….

 

 

Die Bildrechte liegen bei Johanna Gottesleben Pferdetherapie & Training


 Wie fit ist mein Pferd?

 

In diesem Seminar werden wir uns zunächst theoretisch mit der Fitness der Pferde beschäftigten:

 

• Woran erkenne ich, ob ich beim Training auf dem richtigen Weg bin bzgl. Muskelaufbau?

• Woran erkenne ich während der Trainingseinheiten, wie viel ich von meinem Pferd noch fordern kann bzw.

• wann ist der richtige Zeitpunkt um aufzuhören?

 

Diese Fragen sind für jeden Reiter von Bedeutung, der sein Pferd nach einer Auszeit wieder aufbauen oder sich auf ein Turnier vorbereiten möchte. Denn nur wenn wir die Grenzen und Möglichkeiten unserer Pferde kennen, können wir die Leistung optimieren, was sich gesamt auf die Gesundheit des Pferdes auswirkt.

Nach der Theorieeinheit werden wir uns exemplarisch 1-2 Pferde anschauen, sie gemeinsam zunächst im Stand und anschließend in der Arbeit beobachten und ihren Zustand – ihre Fitness einschätzen.

 

Wer sein Pferd hierfür zur Verfügung stellen und somit direkt ein Feedback zum Fitnesszustand seines Pferdes haben möchte, kann dies gerne bei der Anmeldung mitangeben.


Equipment-check unter anatomischen Gesichtspunkten - oder....

 

.....was die (unpassende) Ausrüstung im Körper bewirkt.

 

Wenn ein Sattel nicht passt, führt dies zu Verspannungen und mehr, so weit so klar. Aber wie sieht das eigentlich mit Outdoordecken, Trensen, Halftern und Co aus?

Genau um dieses Thema soll es gehen: Wo genau sitzt die Ausrüstung eigentlich am Pferd und welche empfindlichen Strukturen befinden sich darunter? Was für Auswirkungen sind möglich, sowohl physisch als auch psychisch?

 

In diesem Seminar geht es nicht darum, welche Ausrüstung gut oder schlecht ist. Viel mehr geht es darum, sensibilisiert zu werden, im Alltag darauf zu achten, was wir unseren Pferden da so anziehen. Wir Reiter haben es in der Hand, tragen die Verantwortung für unsere Pferde und an diesem Abend gibt es die Chance, noch mehr über den Körper zu lernen und zu verstehen.

 

 

 


Massagekurse

 

Ein allgemeiner Überblick über die Kursinhalte: 

  • Kleine Anatomiekunde
  • Aufspüren von Verspannungen
  • Kleinste Signale unserer Pferde erkennen, die einem bereits Hinweise auf Schmerzen/Verspannungen geben können
  • Erlernen von Massagegriffen, mit denen jeder seinem Pferd zu Hause etwas gutes tun kann

Bei Massagekursen lege ich großen Wert darauf, jeden Teilnehmer individuell zu unterstützen. Deswegen ist die Teilnehmerzahl hier auf 8 beschränkt! Je nach Veranstaltungsort stehen Lehrpferde zur Verfügung, mehr dazu steht bei den jeweiligen Kursen.

 

 

Die Bildrechte liegen bei Johanna Gottesleben Pferdetherapie & Training


Weitere Seminarthemen

Die folgenden Themen können sowohl rein in der Theorie als auch in der Praxis statt finden. Eine Kombination aus mehreren Themen ist selbstverständlich auch möglich.

Die Seminare dauern zwischen 2 - 3,5 Stunden, preislich geht es bei 20,00€ p.P. los (ggf. zzgl. Anfahrt und Anlagenmiete).

Termine werden bald bekannt gegeben, gerne komme ich auch zu Ihnen auf die Anlage. Ein überdachter, Wettergeschützter Bereich reicht für die Theorie vollkommen aus.

 

Effektiv trainieren trotz Sommerhitze.

Es ist heiß und man kann kaum mit den Pferden arbeiten. Was viele nicht wissen: Bereits nach 10 Tagen beginnen Muskeln, sich zurück zu entwickeln. Damit es nach der Sommerhitze wie geplant weiter gehen kann, gibt es diverse Übungen, die auch im Schritt effektiv die Muskulatur aufbauen und in ihrem Status erhalten.

 

Wie fit ist mein Pferd?

Woran erkenne ich, ob ich beim Training auf dem richtigen Weg bin bzgl. Muskelaufbau? Woran erkenne ich während der Trainingseinheiten wie viel ich von meinem Pferd noch fordern kann bzw. wann ist der richtige Zeitpunkt um aufzuhören?

 

Abwechslungsreiches Training für Oldies (und Frührentner)

Wer rastet der rostet, dies gilt sowohl für Menschen als auch für unsere Pferde. Und auch wenn es irgendwann im Leben des Pferdes heißt, dass es nicht mehr geritten werden kann, so wäre es für den Organismus und die Psyche fatal, das Pferd einfach nur auf die Weide zustellen. Mit einer Reihe von Trainingseinheiten kann Langeweile im Alltagverhindert werden und euer Oldie bleibt schön beweglich.

 

Warm up and cool down

Warm up: Mehr als nur ganze Bahn Schritt reiten, Abwechslungsreiche Übungen zum Aufwärmen für Muskeln und Gelenke. Cool down? Was ist das? Wieso, weshalb, warum?


Hypermobilität bei Pferden

Dieses spannende Seminar wird von mir organisiert, gehalten wird es von meiner Kollegin Ellen Bettina Wolff.

 

In der heutigen Pferdezucht wird die Hypermobilität für viele immer häufiger zum Thema und mitunter zum Problem bezüglich des Umgangs mit dem Pferd oder auch des Trainings.

 

In diesem Seminar soll es unter anderem um diese Fragen gehen:
❖ Was ist Hypermobilität?
❖ Wie erkenne ich diese?
❖ Wie kann ich mein Pferd im alltäglichen Training unterstützen, um ihm mehr Stabilität zu ermöglichen?

 

Zur Person: Ellen Bettina Wolff ist seit fast 20 Jahren als Physiotherapeutin im Humanbereich und auch für Pferde tätig, wodurch es ihr möglich ist, Pferd & Reiter therapeutisch zu unterstützen. Mittlerweile konzentriert sie sich auf die Exterieurbeurteilung, um den Reitern erklären zu können, warum ein Pferd bestimmte Rittigkeitsprobleme oder auch Verhaltensweisen aufzeigt. Ihre Videos zu verschiedenen Themen wie Hypermobilität, Exterieurbeurteilung und Probleme durch anatomische Fehlstellungen findet man bei Facebook und bei Youtube.

 

Wir freuen uns auf euch!

Ellen Bettina Wolff & Johanna Gottesleben

 

Weitere Termine sind in Planung!